BauPraxis


Hausbau
> Hausbau Neubau
> Haus + Wohnen

> Bauherren Tipps

Hausbesitzer
Planung
Technik
Oekologie

Finanzierung

Bau-News
Lexikon
Verzeichnis

Links





| BauPraxis Infos |
| Sitemap |
| Mediadaten online |
| Marketing-Pakete |
| Statistik |
| Information AGB |
| Impressum |





Ob Neubau oder Sanierung - jedes Bauvorhaben birgt Risiken.
Als Bauherr haften Sie persönlich ab dem ersten Spatenstich.

Welche Versicherungen sollten Bauherren haben, um vor teuren Überraschungen
geschützt zu sein?


Sie sind gerade mitten in der Bauphase Ihres neuen Hauses, oder planen demnächst ein Haus zu bauen, doch haben Angst vor Sturm, Frost und Hagel, Vandalismus, Material- und Konstruktionsfehlern?

Hier können Sie sich schnell und kostenlos über eine Haftpflichtversicherung für Bauherren kundig machen:


Bauherrenhaftpflicht

Ob Neubau oder Sanierung - jedes Bauvorhaben birgt Risiken. Als Bauherr haften Sie persönlich ab dem ersten Spatenstich, wenn Andere durch Ihr Bauvorhaben zu Schaden kommen.

Der Rohbau kann sicher beginnen
Foto: BauPraxis Redaktion


Wenn Sie bauen, brauchen Sie eine besondere Bauherrenhaftpflicht: denn in Ihrer Privathaftpflichtversicherung sind größere Baumaßnahmen ausgeschlossen.

Wird zum Beispiel ein geparktes Auto durch von Ihrer baustelle herabfallende Teile beschädigt oder verunglücken spielende Kinder auf der nicht ausreichend gesicherten Baustelle, ersetzt die Bauherrenhaftpflicht alle Sach- und Personenschäden bis zur Höhe der vereinbarten Versicherungssumme. Unbegründete Schadenersatzansprüche wehrt die Bauherrenhaftpflicht für Sie ab. Prozess-, Anwalts- und Gutachterkosten übernimmt im Streitfall Ihr Versicherer.

Der Beitrag in der Bauherrenhaftpflicht richtet sich nach den Gesamtkosten des Bauvorhabens, rund ein Promille der Bausumme kostet der Versicherungsschutz.

Gut gebaut und gut versichert
Foto. GZ Ziegelhaus


Die Bauherrenhaftpflichtversicherung gilt vom Baubeginn bis zur Endabnahme durchs Bauamt, je nach Tarif sogar bis zu zwei Jahre nach Fertigstellung. Behält ein Geschädigter bleibende Gesundheitsbeeinträchtigungen, kann die Schadensersatzforderung den Bauherren ruinieren.
Die Versicherungssumme sollte deshalb mindestens zwei, besser drei Millionen Euro betragen.


Wohngebäudeversicherung

Die Wohngebäudeversicherung schützt Sie vor den finanziellen Folgen, die an Ihrem Haus durch Feuer, Blitz, Sturm, Hagel sowie Schäden durch Leitungswasser entstehen. "Sicher ist: Die Wohngebäudeversicherung bietet wichtigen Schutz. Im Falle eines Falles kann die Police dann viele Hunderttausend Euro wert sein."

Eine Wohngebäudeversicherung sollte jeder Hauseigentümer abschließen, denn in der Regel sind die Kosten bei großen Schäden für den Hauseigentümer mit großen wirtschaftlichen Einbußen verbunden. Darunter kann die Familie leiden oder sie sogar wirtschaftlich überfordern.


Zur Gebäudeversicherung gehören folgende Bereiche:

Bauleistungsversicherung

Die Bauleistungsversicherung schützt Ihr Haus bereits vor dem Einzug. Sie springt bei unvorhersehbaren Schäden am Objekt ein - wenn Ihr Rohbau durch Sturm, Frost und Hagel Schaden nimmt oder Unbekannte auf Ihrer Baustelle randalieren.

Auch die Folgen von Materialfehlern und fehlerhaften statischen Berechnungen sind versichert. Feuerschäden durch Brand, Blitzschlag oder Explosion können gegen Mehrbeitrag in den Vertrag eingeschlossen werden. Das gilt auch für den Diebstahl von Baumaterialien.

Vom Keller bis zum Dach schützt die Bauleistungsversicherung alle Bauteile und Baustoffe an Ihrem Haus - Mauerwerk und Decken, Fenster und Türen, Heizung, Solaranlage und Wasserversorgung. Die Prämie für die Bauleistungsversicherung wird nach dem Wert des Bauvorhabens berechnet. Der Versicherungsschutz gilt je nach Anbieter zwischen 12 und 24 Monaten.

Feuer kann alles vernichten
Foto: BauPraxis Redaktion, Thomas Wiegner


Feuerrohbauversicherung

Brand, Blitzschlag, Explosion während der Bauzeit: Die Feuerrohbauversicherung schützt Sie, wenn Ihr halbfertiges Haus durch Brand, Blitzschlag oder Explosion Schaden nimmt, selbst dann, wenn der Brand durch Unachtsamkeit entsteht oder jemand mutwillig auf Ihrer Baustelle Feuer legt. Fast alle Banken und Bausparkassen verlangen vom Bauherrn den Abschluss einer Feuerversicherung, bevor der Kredit ausgezahlt wird. Nicht ohne Grund, denn Brandschäden können rasch in die Zigtausende gehen.


Tipp: Als Hausbesitzer brauchen Sie ohnehin eine Wohngebäudeversicherung. Wenn Sie bereits zu Baubeginn eine Gebäudeversicherung abschließen, sind Feuerschäden schon während der Bauphase versichert. Eine zusätzliche Feuer-Rohbauversicherung ist dann nicht mehr erforderlich.

Gut gebaut und gut versichert

Es lohnt sich also, Versicherungen genau zu prüfen und zu vergleichen, bevor man sich entscheidet oder sogar eine wichtige Absicherung vergisst.

Ausführliche Informationen und Vergleichsmöglichkeiten zu allen Versicherungen "ab dem ersten Spatenstich" für Bauherren und Hausbesitzer finden Sie unter www.versicherung.net









BauPraxis Link-Tipps:

ALULUX.ALULUX.Automatisierte Rollläden bieten mehr Komfort und Sicherheit.
Moderne Rollladensteuerung spart Kräfte und übernimmt automatisch kraftaufwendige Aufgaben - speziell bei großen, schweren Terrassentüren- und Fensterrollläden. Lesen Sie unsere Information und die Tipps...

Keine Risiken bei der Bauabnahme eingehen: Bauherren schützen sich nachhaltig durch die Hilfe eines Sachverständigen vor der Bauabnahme. Rechte und Pflichten, mögliche Gefahrenpunkte und Risiken gehen mit der Unterzeichnung der Bauabnahme vollends auf den Bauherren über. Unsere Tipps...

HauseinbruchMehr Sicherheit vor Einbrechern mit Produkten, die das RAL Gütezeichen tragen: Zäune - Garagentore - Türen - Fenster - Schlösser. 121.000 Mal haben Einbrecher im vergangenen Jahr in Wohnungen und Häusern zugeschlagen. Besonders zuverlässigen Schutz bieten Produkte mit dem RAL Gütezeichen: Käufer können darauf vertrauen, dass diese Produkte Einbrechern das Leben schwer machen. Mehr...

Ein Muss für alle Vermieter: Die Haus- und Grundbesitzer-Haftpflicht Versicherung schützt vor Regress. Vermieter haften bei Schadensfällen. Absicherung schon ab drei Euro pro Monat. Enorme Preisunterschiede – Tarifcheck24 rät zum Onlinevergleich. Wenn der Öltank leckt und das Grundwasser verseucht, im Winter ein Eiszapfen von der Dachrinne abfällt und jemanden verletzt, dann ist der Besitzer der Immobilie regresspflichtig.

Sind Sie versichert?Die Hausratversicherung – Der richtige Schutz für alles,
was einem lieb und teuer ist.
Die Hausratpolice sichert das gesamte bewegliche Eigentum im Haus oder der Wohnung und leistet Schadenersatz, wenn Wohnungsinventar beschädigt oder gestohlen wurde. Tipps zur Versicherung, Unterversicherung, bei Schaden und mehr...





Homepage
<<
top
 
BauPraxis
Das Bauherren-Portal · Redaktion@BauPraxis.de · Copyright · alle Rechte vorbehalten · allrights reserved